Ausstellungen sind die zentralen Plattformen für Künstler und Künstlerinnen, vor allem aber Maler und Malerinnen. Es sind Orte, um die kreativen Ergebnisse zu präsentieren. Nur so wird die Zwiesprache zwischen Werk und interpretierenden oder genießenden Betrachtern möglich. Diese Plattform kann ein Stadtmuseum ebenso sein wie ein Geldinstitut, ein altes Schloss ebenso wie Seniorenheime, ein Ladenlokal wie Firmenflure.

In den letzten 40 Jahren hat der Kunstverein Ratingen mehr als 180 Ausstellungen realisiert. In den Partnerstädten Beelitz, im französischen Maubeuge (hier bereits viermal) und in Vermillion (Süd-Dakota/USA) ebenso wie in Düsseldorf (z.B. seit 1979 siebenmal im Ballhaus und fünfmal im Schloss Kalkum), vor allem aber natürlich in Ratingen selbst. Hier wurde die Kunst 14-mal bei der Deutschen Bank, siebenmal im ViniAmo, 17-mal im St.Marien-Krankenhaus und Seniorenheim und vor allem bei der Firma Fidus 21-mal gezeigt.

Ob Themen- Gruppen- oder Einzelausstellungen, ob im Museum, Firma oder einem Ladenlokal, eines gilt für jede Präsentation: Der spannende Moment, das Innere nach außen zu bringen, zu sehen, wie die eigene kreative Idee auf fremde, neugierige Augen trifft, solche spannenden Momente möchte der Kunstverein Ratinger Maler e.V. vielen Künstlerinnen und Künstlern ermöglichen.

Kunsttage Ratingen

Die ersten Ratinger Kunsttage wurden vom Kunstverein Ratingen e.V. unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Pesch und in Partnerschaft mit der Stadtsparkasse und dem Kulturamt Ratingen ausgerichtet.

Sie fanden am 20. und 21. Oktober 2023 statt.

Eine Vielzahl von Geschäften und Institutionen hat großzügigerweise zugesagt, an diesen zwei Tagen Kunstwerke auszustellen. Dadurch entstand ein direkter Dialog zur Kunst, der den Austausch und die Auseinandersetzung mit den Werken fördert.

Gezeigt wurden Werke aus den Bereichen Malerei, Skulpturen, Fotografie, Porzellan, Collagen, Paper-Art sowie Mosaik, Cyanotypie und Druckgrafik.

Neben den Künstlern vom Kunstverein Ratingen konnten 10 weitere  freischaffende Künstler für die Teilnahme an den Kunsttagen gewonnen werden.

Mit dieser Kooperation wollten wir das kulturelle Leben in Ratingen bereichern und den Bürgern die Möglichkeit geben, Kunst hautnah zu erleben und einen Einblick in die kreative Welt der Künstler zu erhalten.

Es war ein großer Erfolg, die erste Ausgabe der Ratinger Kunsttage zu einem inspirierenden Ereignis gemacht zu haben und die Begeisterung für Kunst in unserer Gemeinschaft zu wecken.

Wir werden diese Kunsttage auch 2024 wiederholen. 

DSC02215-e1699217202596-qexi6f0y54wfdru5b0rttq1n8y3svahfdko30zibn4
DSC02223-qexgzhqa1i516u6rygt5yjzunhodcw2ph45u235jsg
DSC02183-qexgz0t6mhhvduvcp9hvpo9jyjzric7jesf3f3umwg
DSC02208-qexgz3mp6zlqcor98sprf5jxqplv5fiqf6djuxqgds
DSC02173-2-qexgyw3zobbfrt26gpgqv7g8zmmxfuovq55o0q1lrk
DSC02209-qexgz7e1ybqvn4lsmuc9p4ls493c07xnrozhs1kvow
DSC02221-qexgzewrh01680avexla92pgvc29psrigq7dm99qb4
DSC02230-qexgzlhmsua6ha1bcifo8j1p115u7ohmtmrrz6zz3k
DSC02236-qexgzp8zk6fbrpvuqk26ii3jeknb2gwk65dpwaueeo
DSC02250-qexgzt0cbikh25qe4loosh5ds44rx9bhinznteotps
DSC02253-2-qexgzvtuw0oc0zmao4wkhyfrk9qvkcmoj1y498kn74
previous arrow
next arrow
IMG_8584-1-q99k1dms6ssu5h3060zeapgypl592l5u5p4ar30m0g
20230702_154636-1-e1699376935699-qf0q11v48k6nj3raqau9ns0uhbkv3wm34apx8ho1gw
20230702_150749-q9ap1hekqlh6ggyir2xwx7u1yxm2v371rqkjw6dqpc
DSC00460-q99jvg9f3eoqxzoxryr32pbbv4cxjamrod12t9sz8w
DSC00429-q99jrn0zdlgvux8a1bfjyny14v5cbhhyhhs6qvgghc
eine-kunstinteressierte-Katze–q99jze71re31n3yrr63r17hxkaxctla8jvjea1yj5c
Vernissage-1-q99k2ompoil69z6qjlaqrdm0euplrgcf05qkqx2xdc
Eroeffnung-q99jzt8gsqnmsvcxbcls53pb2gv88qxxxxz5yhc8ds
Garten-q99k00r6bexxdr203fusp1sztju5ybrsmz71sp1300
20230702_153236-q9ap1icexfigs2x5llcjhplikbhg2sas3v81dgccj4
IMG_8494-q99k0c18lfdd92lm9kqbiyyiy6akip0koj0vk0kcxc
previous arrow
next arrow

Haus Quall, Haan-Gruiten

Der Ort, an dem die Künstlerinnen und Künstler des Kunstvereins Ratingen am Wochenende 1.-2. Juli 2023 ihre Arbeiten präsentieren konnten, war selbst schon ausgesprochen malerisch.

Gruiten ist ein 6000 Einwohner großer Ortsteil von Haan, am Rande des bergischen Landes.

Neben der kleinen Kirche ist das „Haus am Quall“ eines der wenigen Highlights des Dorfes.

In einer solchen Atmosphäre hat Kunst einen besonderen Reiz, spielt ja auch immer der Ort der Präsentation eine wichtige Rolle für Objekt und Betrachtenden.

Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler des Kunstvereins Ratingen hatten jeweils genügend Platz, sich individuell an Wänden und Tischen mit Klein- und mittelformaten zu präsentieren.

Über 250 Besucherinnen und Besucher hatten an den beiden Tagen die malerischen Räume besucht, wurden im Garten mit Kuchen und Getränken verwöhnt, begleitet durch ansprechende Gitarrenmusik.

Hier konnte jeder in der beschaulichen Atmosphäre zwischen kultureller Anregung und Entspannung weitab vom Trubel eine gute Zeit genießen, die sicher noch lange nachhallte. Jedenfalls war die Resonanz so groß, dass die Ausstellung im nächsten Jahr wiederholt werden soll.

Haus Oberschlesien, Hösel

Die Gemeinschaftsausstellung mit Vernissage am 22.Oktober 2022 um 15:30 Uhr, fand im Haus Oberschlesien in Ratingen Hösel statt. 
„Gerade die vielfachen und verschiedenen Werke der einzelnen Künstler,  machte die Ausstellung für die Besucher zu einem besonderen Erlebnis.“

Auch während der einzelnen Veranstaltungen, wie z.B. das Konzert der Gruppe “ Las Damas“, hatten die Besucher die Gelegenheit, die Kunstwerke zu betrachten. 

20221022_155015-q8rc60r1bymrb5wbwvyu1y92baiu5bphwbrqmjt94g
IMG-20221113-WA0003-q8rc5t8btacgqa794spti05dk7jwfqvn7ajusc4ei8
IMG-20221113-WA0005-q8rc5sahmgb6eo8maab6xidwytoj81rwv5wdb25sog
IMG-20221113-WA0006-q8rc5rcnfm9w329zfrwkd0mgdft60co6j18vts76uo
IMG-20221113-WA0010-q8rc5rcnfm9w329zfrwkd0mgdft60co6j18vts76uo
IMG-20221113-WA0014-q8rc5oj4v46148e2w8oonjc2la72d9czinafdybddc
IMG-20221113-WA0017-2-q8rc3gmuq74npdm4us5e9lhw3j4v6zjsvnu5lflu28
IMG-20221113-WA0018-q8rby4vrzzu5wxcnyh9i4xvuwxdzkqek5ar3ozi5bk
20221020_191048-q8rc67bwnsvrkfmrugt81elagzmen7fm98c4zhjhww
previous arrow
next arrow
20210917_174939-q8rcacs8ugkcuflolrewjuvkx95rn2wxts2cahdwfk
20210917_180311-q8rcajd46atd3pc4jc9ajb7t2y9c4yn26omqnf4580
20210917_180324-q8rcaif9zgs2s3dhotunytgchkdyx9jbujz9655je8
20210917_180416-q8rcagjllspi4vg7zt1ettxfasn8hvbv6aoa7l8bqo
20210917_180444-q8rcajd46atd3pc4jc9ajb7t2y9c4yn26omqnf4580
20210917_191648-q8rcakayd4unfbardunx3sz9oc4pcnqsita84p2r1s
20210917_191806-q8rcal8sjyvxqx9e8d2joaqq9q02kcuiuxxplz1cvk
20210917_192028-q8rcam6mqsx82j812vh68si6v3vfs1y972l738zypc
20210917_192033-q8rcan4gxmyie56nxdvsta9nghqszr1zj78okiykj4
20210917_192044-q8rcan4gxmyie56nxdvsta9nghqszr1zj78okiykj4
20210917_192118-q8rcao2b4gzspr5arwafds141vm67g5pvbw61sx6cw
20210917_192206-e1633355321849-q8qcdo8nxszc43alyhqizk7mrqmgwa233lk3i823jk
20210917_192342-q8rcadq31aln61kbg9tj4cn1in14us0o5wptrrci9c
20211004_095012-q8rcabuenmj2itn1r909zd44bvaefdt7hneut7fals
signal-2021-09-27-162427-1-q8rcaenx84mxhniyas85ouei40wi2h4ei1db91b434
signal-2021-09-27-162427-2-q8rcagjllspi4vg7zt1ettxfasn8hvbv6aoa7l8bqo
signal-2021-09-27-162427-4-q8rcaflreyo7t9hl5ams9c5yperva684u60sqb9pww
previous arrow
next arrow

Wunderbare Werke aus Papier

Die Einzelausstellung von Petra Richter-Rose mit dem Titel PaperArt fand erneut in der Firma Fidus statt, wo grade die filigranen und erstklassisch gearbeiteten Papierkunstwerke besonders gut zur Geltung kamen. Bei der Vernissage am 17.09.2021 wurde auch dies in der Laudatio von Bernhard Marcuse, der extra aus Berlin angereist war, hervorgehoben. Er kennt Richter-Rose als Freund und konnte mit seinem Kunstverstand interessante neue Perspektiven auf die Werke öffnen.

Die Arbeiten bestechen sowohl von der Idee bis zur Ausführung durch ihre Dreidimensionalität, vor allem  auch in den Schattenrahmen, die den Werken eine besondere Wertigkeit verleihen. Auch Elfi Lütcke hob als Vorsitzende des Kunstvereins- Ratinger-Maler.e.V. diese perfekt und bis ins Detail durchkomponierten Arbeiten hervor. Das Publikum war völlig begeistert und dankte ihr durch zahlreiche persönliche Aufträge. Mehr Anerkennung kann es für eine Künstlerin wohl kaum geben.

Ursprünglich kommt Petra Richter-Rose vom Modedesign mit eigenem Atelier in Berlin.

Doch ihr Talent, ihre Kreativität und der Drang zur weiteren Gestaltung führte sie zum Malen mit verschiedenen Techniken wie Öl, Pastell, Acryl und Gouache, deren Ergebnisse sie in diversen Ausstellungen einem größeren Publikum präsentieren konnte.

Vor etwa fünf Jahren aber kehrte sie neben ihrer malerischen Tätigkeit zurück zur ihren gestalterischen Wurzeln.

Sie exprimierte mit verschiedenem Material, schwerpunktmäßig mit handgeschöpftem Papier: „Die hochwertigen Kunstpapiere müssen ein besonderes Gewicht und Elastizität besitzen, Buntpapiere sogar hohe textile Anteile“, sagt die Künstlerin und Expertin Richter-Rose, die ihre Materialien u.a. aus Japan, Nepal, und Indien bezieht.

Mit speziellem Werkzeug und Techniken wie, Quilling, Reißen, Pricken, 3-D Schnitten usw. sowie hochgradiger, konzentrierter Feinmotorik werden Oberflächen verändert, erweitert, verbunden und neu zusammengesetzt.

So entstehen einzigartige Objekte von außergewöhnlicher Ästhetik, künstlerischem Anspruch und starker, jeweils individueller kreativer Aussagekraft.

Grade in den vielfachen Möglichkeiten, mit dem Material sowohl abstrakte wie auch realistische, plastische Kunstwerke zu schaffen, macht den besonderen Reiz aus“, sagt sie, die ihre haptischen Arbeitsprozesse als „innere Einkehr“ empfindet.i

Gelungener Auftakt im August 2021

Nachdem der bisherige Vereinsraum in der Sheddachhalle im ehemaligen Industriestandort Ratingen Ost, nicht mehr zur Verfügung stand, hat der Kunstverein an der Homberger Straße 6 in einem ehemaligen Bürogebäude einen neuen Vereinsort gefunden. Der helle, große Raum bietet ideale Möglichkeiten für Treffen, vor allem aber für Ausstellungen.

Nach einer langen, pandemiebedingten Pause hatten am vergangenem Wochenende die Mitglieder nun endlich wieder die mit Spannung erwartete Möglichkeit, ihre Werke zu präsentieren. 20 Malerinnen und Maler haben die erste Gelegenheit genutzt und sich an der Gruppenausstellung ohne thematische Vorgabe beteiligt. Die Arbeiten zeigen einmal mehr die Bandbreite der Künstlerinnen und Künstler, die z.T. die in der langen Coronastarre durch Kreativität einen dringend notwendigen Ausgleich geschaffen haben.

Neben Bildern, die selbst das Covid-Virus zum Thema haben, stechen vor allem die Skulpturen zu 100 Jahre Beuys heraus, einem der ersten Künstler, der, übrigens auch als Gründungsmitglied der Grünen, das Thema Naturschutz künstlerisch umsetzte. Entsprechend präsentiert Pauline Kugler eine von der Erd-Erwärmung bedrohte Gans auf Filz („Stoppt die Herd-Erwärmung – die „Partei der Tiere“) und einen rostigen Baum, an dessen Ästen jeweils anders gestaltete Masken das aktuellste Thema der Zeit aufgreifen.

Gabriele Funk erinnert mit ihrer Skulptur „Fluxus 2021“ an das Fluxusobjekt 1962 von Beuys. Zentrale Elemente des damaligen Projektes hat sie in die heutige Zeit übertragen, der damalige Besen von Beuys mutiert zu dem Hexenbesen von Harry Potter, der das Corona-Virus unschädlich machen will.

Aber auch die präzisen kleinen Arbeiten aus geschöpftem Papier hinter Glas von Petra Richter-Rose nehmen den Betrachtenden mit auf eine Fantasiereise, zum Beispiel durch den Titel: “Zerrissenheit“.

Anders arbeiten Jasmin Troschke und Ursula Stüwe-Schmitz. Sie präsentieren fotorealistische Werken z. B. mit einer geöffneten Schokoladentafel („Alles Peanuts“) und der großformatigen Umsetzung eines Galopppferdes. Daneben gibt es Landschaftsbilder, abstrakte Werke oder auch z.B. ein Mittelformat der zweiten Gabriele Funck, die auf einem gemalten Spiralblock den flüchtigen Moment eines Frauenportraits mit Acrylwischtechnik so geheimnisvoll einfängt, dass man förmlich mitfliegt in eine unbekannte Zukunft.

Dafür, dass es coronabedingt keine gewohnte Vernissage und wenig Werbung gab, war die Resonanz erstaunlich, sodass die Ausstellung auch am nächsten Wochenende, Samstag, 14. Aug., 13:00 – 16:00 Uhr und Sonntag, 15. Aug., 11:00 – 16:00 Uhr geöffnet und jeder eingeladen ist, durch die farbigen Kunstwerke die graue Zeit der Pandemie ein wenig aufzuhellen. Danach wird die sehenswerte Werkschau auch noch bis Mitte September für interessierte Gäste kostenlos nach vorheriger Vereinbarung besucht werden können. Kontakt: Tel.: 02102 41262 oder info@kunstverein-ratinger-maler.de. Es gelten die dann erforderlichen Corona-Bestimmungen.

Bilder/Text: M.Troesser

20210807_112323-q8rcc2tixtdjtvgodtuuyh7atp54zda5hoxppuxf1s
20210807_112421-q8rcc000db9ov1kruamz8zwx1jj1c9yyhaz9a11lkg
20210807_113421-q8rcbz266h8ejfm4zs8coi5gg5no4kv856brsr2zqo
20210807_113450-q8rcby4bzn747tni59tq40dzursawvrht1oabh4dww
20210807_113523-q8rcbw8nlz4jklq8g90gz0v2o01khhk14sdbcx769c
20210807_113601-q8rcbvatf5398zrllqluej3m2m679sgasnptvn8kfk
20210807_113727-q8rcbucz8b1yxdsyr877u1c5h8au23ckgj2ced9yls
20210807_113738-q8rcbtf51h0olrubwpsl9jkovufgue8u4eeux3bcs0
20210807_114006-q8rcbrjgnsy3yjx27ozc4k1rp2oqf01dg53vyje54g
20210807_114224-q8rcbopy3au8zq15o5rgf2rdwx2mrwq6fr5fipibn4
20210807_114418-q8rcbmu9pmroci3vz4y7a38gq5bwciiprhugk5l3zk
20210807_114438-q8rcblwfisqe0w594mjkplh04rgj4tezfd6z2vmi5s
20210804_171530-e1630075402408-q8qcd89c9wtqbwaxe4gg5883d7adhotkssa63mtai8
20210807_115444-q8rcblwfisqe0w594mjkplh04rgj4tezfd6z2vmi5s
20210807_115554-q8rcbkylbyp3pa6ma44y53pjjdl5x4b938jhllnwc0
previous arrow
next arrow
20200923_162856-q8rci070ap8l7s2iw0ft1nh6x07yjx31ytl75macvo
20200923_162937-q8rchz963v7aw63w1i16h5pqbmclc7zbmoxpocbr1w
20200923_163044-q8rco458pxlooj717nii93z1x63ul3c8t28tgd88fo
20200923_163926-1-q8rcjpaimxk86flrz8uk1q25j1utg8tlv7zrclrrn8
20200923_163926-rotated-q8rco37ej3kecx8ed53vom7lbs8hde8igxlbz39mlw
20200923_165613-q8rco37ej3kecx8ed53vom7lbs8hde8igxlbz39mlw
20200923_170447-rotated-q8rco29kc9j41b9rimp944g4qed45p4s4sxuhtb0s4
20200923_171151-rotated-e1613155865219-q8qcc5q2r73xab2ora5do62g98utrcueza3ix8jqno
20200924_105105-q8rcjt1ve9pdgvgbdah2bp3zwlcab18j7qlp9pm6yc
20200924_122007-rotated-q8rcnwmj79be3nhyfk9hp5vd634wviie410xm5jdtg
20200924_122045-1-q8rcjs417fo359hois2fr7cjb7gx3c4svly7sfnl4k
20200924_161931-q8rcjq8ctrlii1ketr96m7tm4fq6nxxc7cn8tvqdh0
20200924_162024-q8qcccay31cxjkt4ouzrnmeoexye98kjc6nxa69zg4
20200924_162737-q8rcjtzpl3qnshey7svow6vghz7niqc9jv96qzkss4
20200924_162911-e1613328165463-q8qcccay31cxjkt4ouzrnmeoexye98kjc6nxa69zg4
20200924_163032-rotated-e1613156099207-q8qcce6mgpfi6sqedvt0slxllpp4oms00fyw8q773o
20201119_162117-scaled-q8rchz963v7aw63w1i16h5pqbmclc7zbmoxpocbr1w
previous arrow
next arrow

Ausstellung Sheddachhalle 2020

Ein Highlight in dem so kunstreduzierten Coronajahr 2020 war die Ausstellung in der alten Industriehalle der ehemaligen Ratinger Maschinenfabrik in Ratin-gen Ost. 

Die Kombination von farbiger, moderner Kunst, von Bildern und Skulpturen, erzeugten durch die von der Zeit gezeichneten, verfallenden Wände und abgegriffenen Eisentüren  eine spezielle Spannung und besonderen Reiz. Selbst die gelben Abgrenzungen auf dem Boden, ehemals Wegzeichen für Arbeiter und ihre Maschinen, wurden übernommen und für Bildstelen genutzt.

Für einen Moment war man zurückversetzt in alte Industriekultur, dann wieder in die bunte, moderne Jetztzeit mit ihrer kraftvollen Kreativität und eigenen Ästhetik.  

Ausstellungen bei FIDUS Ratingen

FiDUS Business Solutions GmbH bietet Services rund um Büro, Konferenzen, Sekretariat, die von unzähligen Kunden jedes Jahr genutzt werden.

Idealer Standort für die Präsentation von Kunst auf den langen Fluren, in Büros und Konferenzräumen. So ist seit Jahren hier eine zuverlässige („fidus“) Partnerschaft entstanden zwischen der kunstaffinen Chefin, Martina Schürings-Giertz, und dem Kunstverein Ratinger Maler e.V., die sowohl den Kunden der Firma als auch den Malerinnen und Malern positive Anreize gibt.

Zurzeit wird hier – coronabedingt seit einem Jahr –  die 21. Ausstellung mit dem Thema: „Büro“ präsentiert.

DSC_0695-2-q8rchl5l9co020odbtxrxr9teua34rfckr5fh6wnn8
DSC_0697-scaled-q8rcggqj3h4o6sb2vugtgjgzv9taxryw373juakl2s
DSC_0699-scaled-q8rcgfsown3dv6cg1c26w1pj9vxxq2v5r2g2d0lz90
DSC_0666-scaled-e1613158056895-q8rcmv0zlvvx790kj40exfcxeoa8bmd4muxif334qc
DSC_0664-2-scaled-q8rchnz3turv0uk9vd5nn8k76zw6ruqjl53vx0sh4k
DSC_0670-2-q8rchn19n0qkp8ln0ur12qsqlm0tk5mt90gefqtvas
DSC_0692-scaled-q8rcghodab5yie9pqcvg118ggnoo5h2mfbr1bkj6wk
DSC_0703-q8rchk7r2impqepqhbj5d9ictgepx2bm8mhxzwy1tg
DSC_0707-q8rchj9wvolfesr3mt4isrqw82jcpd7vwhugimzfzo
DSC_0711-scaled-q8rchic2ouk536sgsapw89zfmonzho45kd6z1d0u5w
DSC_0712-scaled-q8rchhe8i0iurkttxsb9ns7z1asm9z0f88jhk328c4
DSC_0716-scaled-q8rchggeb6hkfyv739wn3agifwx929wow3w02t3mic
Imgp17994-q8rcna2en8gid0eq3aig1bkawu83qs0u0xda3igtys
w1900_h1270_x758_y830_MDB26650995_99602c4adf-5ee390005f3b9691-2-q8qcofi7zbwov18z3l4182l3gcdc93k9c0pqhacpf8
previous arrow
next arrow
20190611_1_100228-cut-cut-adjust-contrast-scaled-q8rciy174qjrimpswj32c2osvn9h5us5zpbfh0on80
DSC_0149-scaled-q8rcg97tksv8asmflv8hp94boyio513tae4f1io70w
DSC_0159-scaled-q8rcg89zdytxz6nsrctv4rcv3knaxc02y9gxk8pl74
DSC_0222-scaled-e1614112105513-q8rcg4immmosoqt9db7cusb0q15u2jl5lquzn4v5w0
DSC_0271-scaled-q8rcltfg0ihazqjm4rs0ycli813uok6n1x2u9gfc7k
DSC_0687-scaled-q8rcgim7h583iw8s2zare6qxmt8ca054non9uaa9ao
DSCI1627-scaled-q8rch48huc1oxxddkqn6hjajao9s71iyennfvne7bk
DSCI1635-scaled-q8rcgcz6c50dl8gyzwuzz8662i04ztiqmwqcymimc0
DSCI1648-scaled-q8rch3anni0embeqq88jx1j2paeezcf82izyedflhs
IMG_1917-1-rotated-q8qclx9pr8i0lcwh8m4jdd3v04eemzksvubvg5uykw
mpocrr6o_1_DSC_0176-adjust-contrast-scaled-q8rcqa5uh6lc52252798aq1bsx3m8swqo0mvbrt0nk
previous arrow
next arrow

Ausstellungen im Ballhaus, Nordpark Düsseldorf

Der Nordpark in Düsseldorf ist eine große, gepflegte Grünanlage und aus dem Stadtgebiet nicht mehr wegzudenken. Er beherbergt nicht nur den Aquazoo und unzählige zeitgenössische Skulpturen berühmter Künstler der Düsseldorfer Kunstszene, sondern hier auch das neoklassi-zistische Bauwerk BALLHAUS.

Das ehemals als Gartenhalle genutzte große, lichtdurchflutete Einraumgebäude bietet optimale Voraussetzungen für die Präsentation von Kunst.

Durch die Vermittlung der Vorsitzenden, Elfi Lütcke, fanden hier seit 1997 bereits sieben „Sommerausstellungen“  des Vereins statt, mit großen Vernissagen und viel Resonanz.

2014 musste die große Sommerausstellung 2 Tage vor der Eröffnung wegen Gebäude-schadens durch ELA abgesagt werden.

Ausstellungen im ViniAmo Ratingen

Dorothe Clostermann und ihrer Ehefrau Brigitte Faasch ist es gelungen, mit viel Liebe zum Detail aus einem alten Garagenhof an der Kreuzstraße in Ratingen einen außergewöhnlichen Ort für Veranstaltungen, Feste und Weinproben (ViniAmo) zu errichten, einer italienischen Finca mit Garten nachempfunden.

Da Brigitte Faasch, selbst leidenschaftliche Fotografin, hier Ihre eigenen Werke präsentierte, lag es nahe, den Raum auch für Ausstellungen des Kunstvereins Ratinger Maler zu nutzen.

Seit 2014 fanden  hier 7 Einzel- und Gruppenausstellungen statt, die durch die stilvolle Atmosphäre des Ortes  unzählige Besucherinnen und Besucher anzogen, die hier Kunst in einem außergewöhnlichen Ambiente  goutieren konnten.

Eine Zeitlang konnte der Raum auch für weitere, interne Aktivitäten des Vereins genutzt werden. 

20180825_115136-scaled-q8rclz2h5ip0xebf7u7sdb69scc1yqt12ozr546z68
DSC_0540-scaled-q8rcgkhvutao6461s040j69utkz2peclbxy8su7gy8
DSC08685-1-q8rchatd66ap773tibhkgzmrgddcox92rk7u8l4g40
20150826_214049-1-scaled-q8rcj8df7wxx2cas85jyli2vevuiiix7p4hrr29bbk
20150930_194020-scaled-q8rcj7fl12wmqqc5dn5c10bethz5atthczua9saphs
DSC_0010-2-q8rchxdhq75kxu71ul8m4txtpma5tnqmunvhr86zyo
DSC_0025-scaled-q8rchwfnjd4am88f02tzkc6d48eslymwij809y8e4w
DSC_0033-1-scaled-q8rchvhtcj30am9s5kfczuewiujfe9j66ekiso9sb4
DSC_0033-scaled-q8rcn78w2qdi32j91vb94i0xpgab0ioewrnkp4dh1s
DSC_0034-1-scaled-q8rchujz5p1pz0b5b20qfcnfxgo26kffu9x1beb6hc
DSC_0034-scaled-q8rcn5d7p2axfulzcuhzzii0iojkl4gy8iclqkg9e8
DSC_0036-scaled-q8rcn5d7p2axfulzcuhzzii0iojkl4gy8iclqkg9e8
DSC_0052-q8rcn3hjbe8csmopntoquiz3bwsu5q9hk91ms0j1qo
DSC_0055-scaled-q8rcn3hjbe8csmopntoquiz3bwsu5q9hk91ms0j1qo (1)
DSC_0432-scaled-q8rcgp72szh3s5z80k55dn35sibwrvv90l7o780i34
DSC_0439-scaled-q8rcmzq6k237i6u69s28kjx8ydbdaxuk7qfouwomfk
DSC_0467-scaled-q8rcgmdk8hd8tc3bh0x9o5ss0cpt4sk20797re4ols
DSC_0471-scaled-q8rcmyscd81x6kvjf9nm025sczg038qtvls7dmq0ls
DSC_0474-scaled-q8rcmyscd81x6kvjf9nm025sczg038qtvls7dmq0ls
DSC_0499-scaled-q8rcmwwnzjzcjcy9q8ucv2mv67p9nujd7ch8f2ssy8
DSC_0887-2-q8rclqlxg0dg0wnpl8k58vb4fvhr1gvg1j4dtmjiq8
DSC_0891-scaled-q8rclpo396c5pap2qq5iodjnuhmdtrrppegwcckwwg
DSC_0892-scaled-q8rclnsevi9l22rt1pc9je0qnpvnedk9155xdsnp8w
DSC_0898-scaled-q8rclmukoo8aqgt676xmyw9a2c0a6ogip0ifwip3f4
DSC_0902-scaled-q8rclkywb05q38vwi64dtwqcvk9jra920r7gxyrvrk
DSC_0909-scaled-q8rcli5dqi1v4ezzymwi4ffz3eng46xv0d90i4w2a8
DSC08643-1-q8rchekpxifuhmycwd42qyoltwutjpo042ts5oyvf4
DSC08652-rotated-q8rcnerllensny8btyk9og4mgj98q3i9lsvgjc2bo0
DSC08661-1-q8rchdmvqoek60zq1upg6gx58izgc0k9ry6aof09lc
DSC08666-rotated-q8rchcp1jud9uf137catlz5on5434bgjftit751nrk
DSC08673-1-rotated-q8rcnerllensny8btyk9og4mgj98q3i9lsvgjc2bo0
DSC08673-2-rotated-q8rchbr7d0bzit2gctw71he81r8pwmct3ovbpv31xs
DSC08686-1-q8rcndtrekmicc9ozg5n3yd5v5dvieej9o7z223pu8
DSC08688-1-q8rch9vizc9evl56nt2xwhvauzhzh85cffkcrb5ua8
previous arrow
next arrow
20180921_203916-scaled-q8rcogdd3u78chqjx8f9e1dedvt7nkkxfejqo2u2e0
20180921_204407-scaled-q8rclx70owqf2bezpn0g66dorialwxiyqv9n48l95k
20180921_203612-scaled-q8qc9c7q65drxg7ewzw9xe60uc4rygjktzgp2gu7iw
20180921_192956-scaled-q8rcj3og6svg8fig6f4qovzwlw6ytmbycwt7acrrtk
20180921_141511-scaled-q8rcj4madmwqk1h30xjd9drd7a2c1bfop1gormqdnc
20180921_141841-scaled-q8rcj3og6svg8fig6f4qovzwlw6ytmbycwt7acrrtk
20180921_144400-1-scaled-q8rch3avkk4degfkx1uguw9ev83pcxcmeyktc1r34o
20180921_202100-1-q8qc9ac1shb7a8a57z30sen3nke1j2c45q5q3wwzvc
20180921_232739-scaled-q8rcj2qlzyu5wtjtbwq44e8g0ibllx880s5pt2t5zs
20180921_232759-1-q8qc9gwx4bk7ji0l5jxeruzbt9hm0y28imq4gun8ns
20180921_232807-scaled-q8rcj0uxmarl9lmjmvwuzepitqkv6j0rciuquivyc8
20180921_232914-scaled-q8rcizx3fgqaxznwsdi8ewy28cphytx10e79d8xcig
20180921_232925-scaled-q8rciyz98mp0mdp9xv3luf6lmyu4r4tao9jrvyyqoo
previous arrow
next arrow

2018 – Ausstellung in der Partnerstadt Maubeuge

Mit der französischen Stadt Maubeuge, 232 km  Luftlinie entfernt, verbindet Ratingen die längste Städtepartnerschaft.

Ihr 60-jähriges Bestehen  wurde sowohl in Maubeuge, aber auch in Ratingen 2018 groß gefeiert.

Mit einem Festakt im Rathaus der Stadt Maubeuge und in dem frisch renovierten Salle Sthrau wurde der Partnerschaftseid von den Bürgermeistern Arnaud Decagny und Klaus Pesch am 21. September bekräftigt. Umrahmt wurde der Festakt durch eine einwöchige Kunstausstellung des Kunstvereins Ratinger Maler e.V. in Maubeuge. In Ratingen folgte dann im November der Gegenbesuch, wo Klaus Pesch die „Leuchtgiraffe“ als Symbol der Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich überreichte. Sie hängt jetzt im Rathaus von Maubeuge (siehe auch unter „Projekte“).

Ausstellungen im Sankt-Marienkrankenhaus

Krankenhäuser und Seniorenheime haben in den letzten Jahrzehnten einen starken Imagewandel erfahren.

Die grauen Flure und schlichten Wartezonen sind u.a. zu farbigen, hellen Orten geworden. Gerade in Häusern, in denen oft angstbesetzte Situationen erlebt werden, kann Kunst an den Wänden Fantasie und farbige Momente der Zuversicht ermöglichen.

Sie kann helfen, den Aufenthalt sowohl in einem Krankenhaus, aber auch einem Seniorenheim zu verschönern und erleichtern.

Zwischen dem Marienkrankenhaus Ratingen und dem Kunstverein Ratinger Maler e.V. besteht ein jahrzehntelanger, enger Kontakt.

Seit 2003 fanden bis dato 17, meist thematische, Ausstellungen des Vereins statt, immer mit dem Ziel, die Räume durch die Arbeiten der Vereinsmitglieder zu vitalisieren und den Aufenthalt bunter zu machen.

20201130_155625-scaled-q8rcjvvdyrsdqtbsepo98ind3za31akybwbeo3pjvc
20201130_160006-scaled-q8rcjuxjrxr3f7d5k79mo0vwileptlh7zrnx6tqy1k
20191128_155437-2-scaled-q8rcje0gcx3xm81qazycf55ltnq3z1m1xfx6jug15k
20191128_160335-scaled-q8rcjocog3i35xmpmmf8okjocwb5bpr3mv3itw0p94
20191202_164428-scaled-q8rcjmh02ffiippfxllzjl0r64kewbjmylsjvc3hlk
20191202_164536-2-q8rcjlj5vle873qt337cz39akqp1omfwmh52e24vrs
20191202_170552-scaled-q8rcjfw4ql6i9fz000rlk4oj0fgueftilp85ied8t4
20191202_170610-scaled-q8rcjfw4ql6i9fz000rlk4oj0fgueftilp85ied8t4
20191202_170646-q8rcjeyajr57xu0d5icyzmx2f1lh6qps9kko14emzc
20191202_171732-scaled-q8rcjocog3i35xmpmmf8okjocwb5bpr3mv3itw0p94
20201130_155635-scaled-q8rcjvvdyrsdqtbsepo98ind3za31akybwbeo3pjvc
previous arrow
next arrow
fw-ratingen-ausstellungser-ffnung-zum-thema-feuer-und-wasser-q8qckyhniidel6sz4pjpnx7flohzsjjtxs3wikabwg
DSC07280-q8rc0qvnlctwntnff6cgwzc5ewat76ccocizssnum8
Elfi-Rede-2-q8qckbxiyhiiujpqsfso02wdcfl6nt29uog8zx7s1s
DSC06457-cut-q8qchaw8xpd9fs44h4nxyuewfqilux1erorxbtpg3k
previous arrow
next arrow

Ausstellung „Feuer und Wasser“ bei der Feuerwehr Ratingen

„Feuer und Wasser“ war das Thema der dritten Ausstellung bei der Hauptfeuerwehr und Rettungswache in Ratingen 2014.

Im Ausbildungsbereich und Besprechungs-räumen präsentierten 19 Künstlerinnen und Künstler des Kunstvereins Ratinger Maler 46 Arbeiten unterschiedlichster Techniken mit z.T. fotorealistischen Darstellungen der Feuerwehr, aber auch stark surrealen Elementen.

Stellvertretendem Bürgermeister Rainer Vogt und René Schubert, Leiter der Feuerwehr, gefielen vor allem die Bandbreite der Arbeiten, die völlig neue Perspektiven auf das Thema zuließen. Am Tag der offenen Tür konnten die Werke auch externen BesucherInnen gezeigt werden.

„Der Feuerschlauch“, die Arbeit eines Vereins-Mitglieds, fand einen solchen Anklang, dass es bis heute eine Wand der Wache ziert.

Jubiläum 2019 : 40 Jahre Club Ratinger Maler

Seit nunmehr 40 Jahren trägt der Kunstverein Ratinger Maler e.V. zur lebendigen Kunstszene in der Stadt Ratingen bei. Aus diesem Anlass gab es einen Festakt im Ferdinand-Trimborn-Saal der Musikschule Ratingen, wo zugleich eine Jubiläums-Ausstellung eröffnet wurde. Als Gastgeschenk überreichte die Vorsitzende der Ratinger Maler, Elfi Lütcke, der Musikschule ein Kunstwerk, das aus 32 bemalten Quadraten durch ebenso viele Vereinsmitglieder gestaltet wurde.
Musikschulleiter Paul Sevenich nahm das Geschenk begeistert an, das nun das Foyer des Konzertsaals dauerhaft schmücken wird.
Die Ausstellung umfasste 43 weitere Exponate, die zwei Wochen lang im Erdgeschoss des Musikschulgebäudes in der Poststraße 23 zu sehen waren.

20190828_162642-e1616787000244-q8qcasuhhqlixt3ovxezj8bmqcay5b4olzzcyo7wj4
20190901_133638-scaled-q8rcl5xhvkwsntjbn3zve2p45rekxiavvwc17x9euo
20190828_163329-q8rcjxr2yd8bi5bht2wemvug8ngbvqfi1to7nx2wz4
20190901_130149-scaled-q8rcltfgmfsyq2l6tw5jmern0e6r9xw6b4n67uakj4
20190901_131425-scaled-q8rcl9oumx1xy9dv15mdo1qyjaw1sapt8exz513u5s
20190901_131545-scaled-q8rcl6vc2ey2zfhyhmehykgkr59y57em80zip780og
20190901_132328-scaled-q8rcl6vc2ey2zfhyhmehykgkr59y57em80zip780og
previous arrow
next arrow
2019-10-13-OSLM-q8qc9mjp4euymf9jat7mls5dsgcozwkbpoz68h36ww
20191010_125141-q8rck3e29lbdmvjpg1f0qlkplexsmw5gc3xsetz4jk
Aufbau-scaled-q8rcdq1fy0ley0sunaa1u7g8nec8gquy4krbbbf6ps
P1023625-scaled-q8rcdn7xdihjz6wy3r264q5uv8q4tnjr46suvhjd8g
P1130587-q8qcnc0ysfmhxpcq98irgtmdnqse8zzeljh36qri68
P1130590-q8qcncysz9ns9bbd3qxe1bdu94nrgp34xo4ko0q400
P1130594-q8qcncysz9ns9bbd3qxe1bdu94nrgp34xo4ko0q400
P1130615-q8qcncysz9ns9bbd3qxe1bdu94nrgp34xo4ko0q400
P1130620-q8qcncysz9ns9bbd3qxe1bdu94nrgp34xo4ko0q400
P1130625-q8qcndwn63p2kx9zy9c0lt5auij4oe6v9ss25aopts
P1130633-q8qcndwn63p2kx9zy9c0lt5auij4oe6v9ss25aopts
SAM_19274-q8qcns080m8df2pinxff57l7ralmvuqubqkccg3t8g
previous arrow
next arrow

2.Jubiläumausstellung im Oberschlesischen Landesmuseum in Ratingen-Hösel

Die Ratinger Maler präsentierten sich zum Ende des Jubiläumsjahres mit einer Ausstellung vom 13. Oktober bis 8. Dezember 2019 im Ober-schlesischen Landesmuseum in Ratingen Hösel,  das  aus Anlass des besonderen Jubiläums  seine Sonderausstellungsfläche zur Verfügung stellte als Zeichen der besonderen Verbundenheit mit den Bewohnern der Stadt. Auch durch den guten Kontakt der stellvertr. Vereinsvorsitzenden, Anita Esper,  zum Museum wurde diese Ausstellung möglich.

Eine gelungene Auswahl von unterschiedlichsten Arbeiten der Vereinsmitglieder erwarte die fast 700 Besucher an diesem Tag. Eröffnet wurde die Ausstellung im gegenüberliegenden Haus Oberschlesien von Frau Dr. Peters Schildgen, stellvertretende Leiterin des Museums, dem Bürgermeister Klaus Pesch und der Vorsitzenden des Kunstvereins Ratinger Maler, Elfi Lütcke. 

Presseberichte gab es u.a. von der Rheinischen Post und im Ratinger Wochenblatt. Die Zeitschrift „Vor Ort“ Hösel berichtete in zwei Ausgaben ausführlich.